Jüdischer Friedhof, der in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts angelegt wurde, diente mehreren Gemeinden als Begräbnisplatz. Die Friedhofsgröße umfasst 88,87 ar. Zum Friedhof gehört ein Totenhaus (Tahara-Haus) in dem die Toten für ihre letzte Reise gewaschen wurden. Seit 1875 wurde der neue Friedhofsteil belegt. Insgesamt etwa 1500 Beisetzungen erfolgten in der Zeit zwischen 1691 bis 1937 auf diesem Friedhof