Lost Places – verlassene Orte...

 

...sie haben etwas Verwunschenes. Mythisches. Sie ziehen magisch an. Vielleicht, weil wir doch noch ein bisschen von dem zumindest sichtbar erhaschen können, was dort einmal war.

Sie könnten viele Geschichten erzählen. Geschichten von glücklichen und traurigen Zeiten. Geschichten von Menschen, die dort lebten und liebten, die dort ein und aus gingen, wie beispielsweise in dem einst so prachtvollen Hotel in Eisenach. Dort wurden rauschende Ballnächte gefeiert, bis ein Gebäudeteil Ende der 20er Jahre abbrannte. Wieder aufgebaut, diente es im Krieg als Lazarett und nach dem Krieg als Unterkunft für Flüchtlinge. Dann wieder als Hotel genutzt, wurde es in den 90er Jahren geschlossen und ist seitdem dem Verfall Preis gegeben. Jetzt steht teilweise der Abriss an.

Die alte Mühle im Kinzigtal könnte von den Bauern erzählen, die hart für ihr Brot arbeiten mussten und der alte kleine Dorf-Bahnhof, an dem noch die Züge hielten, als ich Kind war, hat auch Vieles erlebt. Mittlerweile steht er schon viele Jahre leer und verfällt immer mehr.

Wenn all diese und noch viele andere verlassenen Plätze uns ihre Geschichten offenbaren würden, wir würden viele, viele Stunden lauschen und sicher würde uns dabei nie langweilig werden.